Dieses Land im Kaukasus ist international bekannt als großer Öl- und Gasproduzent. Jedoch ist Aserbaidschan auch ein herrliches Reiseziel. Der Kebab spielt in Aserbaidschan eine wichtige Rolle. Er wird Ihnen während Ihrer Reise zu jeglichen Anlässen und in verschiedenen Variationen angeboten werden – entweder mit Gemüse und Kartoffeln oder mit Hammelfleisch, Huhn oder Rind. Aber auch Salate, Käse und Joghurt zählen zu den kulinarischen Standards in Aserbaidschan. Begehrt sind auch die sogenannten Scherbetts (Säfte mit Granatapfel, Safran oder Minze), die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Baku

Um 09.15 Uhr Ankunft in der Hauptstadt Aserbaidschans. Nach dem Check In im Hotel beginnt unsere Stadtbesichtigung mit der Fahrt zum Highland Park und Besichtigung der Flammenden Türme. Überall in der Stadt sieht man die Vorbereitung für die F1 die in 2 Wochen in Baku stattfindet. Besichtigung des historischen Altstadtviertels Iceri Seher mit den Höhepunkten Shirvan Shah Palast und Jungfrauenturm.

Eines meiner Highlights als Leseratte ist der Besuch des einzigen Miniatur Museums der Welt in der Altstadt. In diesem Museum sind mehr als 6500 Miniaturbücher aus 65 verschiedenen Ländern der Welt zu finden.

Weiter geht es zum Heydar Alijev Zentrum. Das Kulturzentrum beherbergt das neue Nationalmuseum, eine Bibliothek sowie Ausstellungs-, Konzert- und Konferenzsäle in unterschiedlicher Größe. Das Auditorium bietet Platz für 1.000 Menschen. Der Abend findet seinen Ausklang mit traditionellem aserbaidschanischem Essen und Lifemusik im Sizvansah Restaurant.

Baku – Gabala

Heute geht es in den Nordwesten Richtung Großer Kaukasus nach Gabala. Mit der Seilbahn fahren wir in das Tufandag Bergresort. Hier erwartet uns ein tolles Skigebiet mit etlichen Punschhütten zum Apreski. Die Skiausrüstung kann man hier ausborgen.

Nach der Besichtigung der Reste der früheren Hauptstadt von Kaukasisch-Albanien etwas außerhalb Gabalas steht wieder der Besuch eines Weinguts inklusive Weinverkostung auf dem Programm. Freundlich werden wir vom Manager des Weingutes Savalan empfangen und herumgeführt. Die Verkostung einiger preisgekrönten Weine ist ausgezeichnet.

Gabala – Baku

Nach 25 Grad in Georgien erwartet uns heute in den Bergen Aserbaidschans Schneefall. Fröstelnd steigen wir in unseren Bus und fahren zum Brennenden Berg Yanar Dag. wo wir uns etwas aufwärmen können. Seit jahrtausenden brennt hier die natürliche Erdgasquelle und lockt jährlich tausende von Touristen an. Dieser Tag ist dem Feuer gewidmet, denn weiter geht es nach Atashga, dem Tempel der Feueranbeter (Zoroaster-Religion). Etwas aufgewärmt führt uns unser Weg leider schon wieder zum Flughafen Baku, wo wir unsere Heimreise über Moskau nach Wien antreten.

Neueste Beiträge

Regionen

Tai Pan Newsletter – bleiben wir in Kontakt!

Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie unsere besten Reiseangebote vor allen anderen!

Transkaukasus

Die Highlights der drei Kaukasus-Länder sorgfältig zusammengestellt, zu einem optimalen Preis-Leistungsverhältnis.

Zum Angebot

Über den Autor:


Als erste Angestellte im Jahr 1998 hat sie die Entwicklung von Tai Pan von Anfang an mitgeprägt. Heute ist Sabine als Leiterin der Gruppenabteilung nicht nur für die Erstellung und Abwicklung aller Gruppenreisen zuständig.
E-Mail: sabine.petrik@taipan.at
Tel.: +43 (1) 90 229-801