Bali liegt im Indischen Ozean und gehört zu Indonesien. Zumindest geografisch – denn eigentlich ist Bali eine ganz eigene Welt für sich. Mit unvergleichlichen Ritualen, Gebräuchen und Religionsvorstellungen hat sich auf der Insel eine eigene balinesische Form des Hinduismus entwickelt. Für Reisende bietet genau das die Möglichkeit, in eine einzigartige Form von Kultur einzutauchen. 

Bali: Land und Leute

Die Traditionen der Balinesen bestimmen den Jahreszyklus auf der Insel und zeigen sich für Besucher an allen Ecken und Enden. Doch neben den kulturell herausragenden Eindrücken auf der Insel bietet Bali ebenso eine unglaubliche Naturvielfalt, die den Reisenden staunend zurück lässt.

Die Lebensart der Balinesen

Das traditionelle Leben der Balinesen dreht sich um die althergebrachten Rituale. Viele balinesische Familien sparen ihr gesamtes Geld, um zumindest an den großen Zeremonien des Jahres teilnehmen zu können. Ein ausgeprägter Ahnenkult sowie der Glaube an Götter und Dämonen sorgen dafür, dass man auf Bali besonders auf eines Acht geben muss: Nicht in eines der zahlreichen Opferschälchen zu treten, die wirklich überall zu finden sind! Mit den Opfergaben möchte man die Götter geneigt stimmen und die Dämonen besänftigen. 

Gelebtes Brauchtum auf Bali 

Neben zahlreichen regionalen Bräuchen, wie zum Beispiel das Anschleifen der Zähne junger Männer oder individuellen Bestattungsriten, ist das balinesische Jahr geprägt von Festen und Zeremonien. 

Beispiele für wichtige Festtage im Balinesischem Brauchtum sind:

  1. Galungan – bei diesem Fest wird auf der ganzen Insel zehn Tage lang die Schöpfung des Universums zelebriert. 
  2. Nyepi – am balinesischen Neujahrstag herrscht auf der gesamten Insel Stille, damit böse Geister und Dämonen meinen, niemand sei hier. Diesen Tag sollten sich Touristen vormerken, denn hier darf niemand auf die Straße. Selbst der Flughafen in der Hauptstadt Denpasar hat an diesem Tag geschlossen. 
  3. Bali Kite Festival – Drachen stehen im Balinesischen Glauben für den Kontakt mit den Göttern und nehmen eine zentrale Rolle in der Mythologie der Insel ein. Bei diesem Festival lassen Balinesen riesige Drachen in die Luft steigen.
  4. Saraswati – ein Festtag, an dem die Balinesen die Bildung ehren und deshalb Bücher in die hauseigenen Altäre bringen.

Strand, Natur und Kultur: Sehenswürdigkeiten auf Bali

Bali könnte auch „die Insel der Tempel“ genannt werden. Kleine Tempel, große Tempel und sie alle haben eigene Festtage. Von der teilweise beeindruckenden Architektur einmal abgesehen. Ein ganz besonderes Erlebnis ist freilich der Besuch des hinduistischen Heiligtums Pura Besakih – der auf einem Vulkan gelegene Muttertempel aller Tempel auf Bali. 

Landschaftlich geprägt ist Bali vor allem von den vielen, in unbeschreiblichem Grün strahlenden Reisterrassen. Die Jatiluwih Reisterrassen beispielsweise zählen seit 2012 zum UNESCO Weltkulturerbe und bieten unterschiedlichste Wanderwege durch das 300 Hektar große Areal. 

Vielfältiges Bali: Badeparadies, Künstlerstadt und Co 

Auch an Stränden mangelt es den Besuchern nicht. Während im Süden vor allem Surfer ihr Vergnügen finden, finden sich auf der Insel auch viele kleine Buchten zum Baden. Der Kelingking Beach beispielsweise bietet ein einmaliges türkis-blaues Badeparadies, ist allerdings nur über einen sehr steilen Pfad erreichbar, für den man erst einmal 30 Minuten bergab steigen muss. Zu vielen Hotels gehören jedoch makellose Sandstrände, die man ganz bequem erreichen kann.

Ein Besuch in der Künstlerstadt Ubud sollte auf der Balireise unbedingt eingeplant werden. Hier findet sich der berühmte heilige Affenwald, in dem einem die Äffchen ganz nahe kommen, ebenso wie der berühmte Markt, der ein ganz besonders Flair und Lebensgefühl verströmt. Hier finden Sie auch ganz bestimmt ein passendes Souvenir für zu Hause. 

Bali im Überblick

  • Reisfelder – Auf Wanderwegen lassen sich die einmaligen Reisterrassen der Insel erkunden.
  • Strände – Surfen und Baden – beides geht auf Bali, denn an Stränden mangelt es der Insel nicht.
  • Tempel – Zahlreiche Tempelanlagen laden dazu ein, in die Religion und Tradition der Balinesen einzutauchen. 
  • Affen – Ein besonderes Highlight auf Bali ist der heilige Affenwald in Ubud, in dem man den vielen Affen auf der Insel besonders nahe kommen kann.
  • Märkte – Kunsthandwerk und traditionelle Lebensart lassen sich besonders auf dem Markt der Stadt Ubud gut erkunden.

Tauchen auf Bali

Auch für Taucher ist Bali ein einmaliges Reiseerlebnis. Die unterschiedlichen Tauchspots auf der Insel bieten eine unglaubliche Artenvielfalt. Neben besonderen Riffen bieten unterschiedliche Tauchhighlights wie Steilwände und Tauchgänge zu bestimmten Wracks besondere Erlebnisse für erfahrene Tauchprofis sowie für Anfänger.

Balinesisches Essen

Bali gilt mit seiner traditionellen Küche als Paradies für Vegetarier und Veganer. Reis ist das zentrale Kernelement der balinesischen Küche. Das Nationalgericht Nasi Goreng besteht auf frittiertem Reis, der je nach belieben mit verschiedenen Gemüsen und Saucen serviert wird. 

Beste Reisezeit für Bali

Klassische Jahreszeiten sucht man auf Bali vergeblich: Denn auf der indonesischen Insel herrscht ein konstant tropisches Klima mit durchschnittlichen Temperaturen zwischen 30 und 32 Grad. Während der Trockenzeit von Mai bis Oktober findet man perfektes Strandwetter auf Bali vor.

Reisezeit für Bali im Überblick

Monat Sonnenstunden Temperatur Regentage Wassertemperatur
Mai

7

32 Grad

5

28 Grad
Juni

7,5

31,5 Grad

4

27,5 Grad
Juli

7,5

31 Grad

3

27 Grad
August

8

31,5 Grad

2

27,5 Grad
September

8

32 Grad

2

28 Grad
Oktober

7

32,5 Grad

4

28 Grad

Neueste Beiträge

Regionen

Tai Pan Newsletter – bleiben wir in Kontakt!

Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie unsere besten Reiseangebote vor allen anderen!

Orang-Utans hautnah Privatrundreise

Sie wollten immer schon Orang-Utans in ihrer natürlichen Umgebung sehen? Dann sind Sie auf Sumatra genau richtig!

ab € 940.00

Zum Angebot

Über den Autor:


Seit weit mehr als 20 Jahren befassen wir uns ausschließlich mit Fernreisen und können mit Fug und Recht behaupten der Spezialist zu sein. Wir stehen für Traumreisen und stellen diese mit einer großen Leidenschaft für Sie zusammen.
E-Mail: office@taipan.at
Tel.: +43 (1) 90 229