Der 798 Art District ist auch unter der Bezeichnung „Dashanzi“ bekannt. In dieser Ansammlung ehemaliger Armeebaracken befinden sich heute hippe kreative Freiräume wie die 798 Photo Gallery oder das Ullens Center for Contemporary Art, das etablierte und aufstrebende chinesische Künstler zeigt. Im Freien befinden sich Skulptureninstallationen neben Boutiquen mit origineller Mode und künstlerischen Geschenken. Die schicken Cafés der Gegend ziehen ihr Publikum mit Brunch unter freiem Himmel und Kaffeespezialitäten an.

Laut eines Vertrages zwischen dem Picasso Museum, der Giacometti Stiftung (beide Paris) und der Sevenstar Group (Peking) wurde Peking als Standort des Giacometti-Picasso Museums festgelegt.

Das Pekinger Museum wird die neueste Ergänzung der europäischen Kunstszene in der Volksrepublik. Das Centre Pompidou (Paris), eines der berühmtesten Museen der Welt für zeitgenössische Kunst, eröffnete bereits im Herbst 2019 ein Satellitenmuseum in Shanghai. Außerdem ließ das Rodin Museum (Paris) kürzlich verlauten, dass innerhalb der kommenden drei Jahre die Eröffnung eines Partnermuseums in Shenzhen geplant sei.

Gelegenheit dieses neue Highlight zu besuchen bieten nicht nur unsere Programme „Klassisches China“ und China-Tibet-Nepal bzw. China-Tibet-Nepal-Indien, sondern auch die Tage im Anschluss an unsere Nordkorearundreise.

Neueste Beiträge

Regionen

Tai Pan Newsletter – bleiben wir in Kontakt!

Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie unsere besten Reiseangebote vor allen anderen!

Avatar's Heimat

Unvergessliche und einmalige Naturlandschaften – eine Reise mit Abenteuercharakter!

Zum Angebot

Über den Autor:


Seit 1998 handels- und gewerberechtlicher Geschäftsführer und verantwortlich für alle im Rahmen der Unternehmensführung anfallenden Belange. Er verfügt über ein großes Destinationswissen und steht als Berater von ausgefallenen Touren zur Verfügung.
E-Mail: guenter.krause@taipan.at
Tel.: +43 (1) 90 229-950