Rund um die kleine Marktstadt Skun, auch Spinnenstadt genannt, haben Sie die Möglichkeit mit den haarigen Krabbeltieren zu posieren und die kulinarischen Köstlichkeiten zu probieren.

Während des kommunistischen Regimes der Roten Khmer (von 1975 bis 1978) waren die Achtbeiner ein unverzichtbarer Bestandteil auf dem Speiseplan der vom Hunger geplagten Bevölkerung. Heute sind die pelzigen Taranteln auf den Tellern kaum mehr wegzudenken. Und inzwischen spricht man den Tieren sogar heilsame Kräfte zu, ihr Verzehr soll Lungen- und Herzbeschwerden lindern.

Vogelspinnen graben sich oft nicht viel tiefer als 20 Zentimeter in den Erdboden ein. Ein guter Jäger kann bis zu 100 Spinnen pro Tag ausgraben, um sie auf dem Markt zu verkaufen. Die überrumpelten Tiere landen im Plastikeimer bei den Marktfrauen, die dann die Delikatesse zubereiten.

Nach gründlichem Waschen und kurzem Kochen werden die Spinnen in Zucker, Salz und einer fertigen Gewürzmischung eingelegt. Anschließend werden die Viecher fünfzehn Minuten in heißem Öl frittiert.

Wie lange die Spinnenfängerinnen noch mit dem Verkauf der Spinnen ihren Lebensunterhalt bestreiten können, ist ungewiss. Brandrodung und Abholzung bedrohen den Lebensraum der Vogelspinnen in der Umgebung von Skun.

Einige Verkäuferinnen halten lebende Spinnen bereit, damit sich die ausländischen Besucher schön gruseln können. Skun wird immer beliebter bei Touristen, die ankommen, um mit den haarigen Krabbeltieren zu posieren und die kulinarischen Köstlichkeiten zu probieren.

Neueste Beiträge

Regionen

Tai Pan Newsletter – bleiben wir in Kontakt!

Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie unsere besten Reiseangebote vor allen anderen!

Indochina a la carte Pauschalreise

Alle Highlights beider Länder wurden im Programm berücksichtigt und das Badehotel am Ende überzeugt uns genauso wie unsere Kunden.

ab € 2390.00

Zum Angebot

Über den Autor:


Seit 1998 handels- und gewerberechtlicher Geschäftsführer und verantwortlich für alle im Rahmen der Unternehmensführung anfallenden Belange. Er verfügt über ein großes Destinationswissen und steht als Berater von ausgefallenen Touren zur Verfügung.
E-Mail: guenter.krause@taipan.at
Tel.: +43 (1) 90 229-950