Das reichste aller arabischen Emirate ist in unseren Breiten zwar noch relativ unbekannt, hat jedoch in den letzten Jahren enorm an Attraktivität gewonnen. Die beeindruckende Skyline, Top-Hotellerie, die architektonisch großartige Sheik-Zayed-Moschee mit ihren mehr als 80 Kuppeln, die Ferrari-World und nicht zuletzt die schönen Strände locken immer mehr Besucher an.

Ganz besonders für Golfer hat Abu Dhabi einiges zu bieten und wird in den nächsten Jahren ganz sicher vom Geheimtipp zum beliebten Mittelstreckenziel für Liebhaber des „Schönen Spiels“ mutieren.

Golfplätze auf Abu Dhabi

Der durch mehrere PGA Turniere in den letzten Jahren bekannte Abu Dhabi Golfclub ist wohl der bekannteste Platz des Emirates, jedoch sind der auf Saadiyat Island gelegene Saadiyat Beach Golf Club und der Yas Links Golf Course durchaus vollwertige und hochinteressante Alternativen, und werden bereits als zukünftige Austragungsorte der Tour-Events gehandelt.

Welches Hotel?

Bei der Hotelwahl kommt es ganz auf die Bedürfnisse des Gastes an. Der Bogen spannt sich von etwas günstigeren 4-Sterne-Hotels auf Yas Island, bis zum luxuriösen St. Regis Hotel auf Saadiyat Island, oder dem berühmten Emirates Palace. Die Transfers zu den Golfplätzen dauern zwischen 10 und maximal 30 Minuten, je nach Lage Ihres Hotels.

Top-Service

Die Plätze selbst lassen sich durch den komplett unterschiedlichen Charakter zwar nicht miteinander vergleichen, jedoch steht in allen drei Clubs der Service am Gast im absoluten Mittelpunkt. Das mit dem Bag bereits vorbereitete E-Cart mit vollerGPS-Ausstattung, Namensschild und Eisbox steht nach der Registrierung bereits vor der Tür und gibt dem Golfer den ersten Eindruck des Qualitätslevels der arabischen Emirate. Auf den Bahnen selbst sorgen guten Seelen in Proviant-Carts mit kühlen Tüchern und Getränken für das leibliche Wohl und beindruckend sind auch die metallenen Anhänger mit persönlicher Namensgravur jedes Spielers. Die Clubhäuser selbst können mühelos mit den Top-Clubs Europas verglichen werden und runden das Bild perfekt ab.

Kleiderordnung

Bei der Kleiderordnung hat sich in Abu Dhabi in den letzten Jahres einiges geändert. Kurze Hosen sind erlaubt, jedoch muss das Golfshirt in der Hose getragen werden. Kurze Röcke werden bei Damen nicht gerne gesehen. Das Mindesthandicap liegt auf fast allen Plätzen bei Männern bei 28 bzw. 36 bei Frauen.

Alles in allem ist Abu Dhabi eine perfekte Alternative für das Golfen im Winter und kann beruhigt empfohlen werden. Die Abschlagszeiten müssen allerdings bereits in Wien reserviert werden, da die Plätze im Winter relativ stark frequentiert sind.

Gemieden werden sollte auch die Zeit rund um den Formel 1 Grand Prix, da zu dieser Zeit sowohl die Plätze überfüllt sind, als auch der Verkehr unverhältnismäßig stark ist.

Neueste Beiträge

Regionen

Tai Pan Newsletter – bleiben wir in Kontakt!

Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie unsere besten Reiseangebote vor allen anderen!

Saadiyat Beach Golf Club

Der Saadiyat Beach Golf Club liegt auf Saadiyat Island und ist in etwa einer halben Stunde von Abu Dhabi oder Yas Island zu erreichen. Direkt am Platz liegen das St. Regis Hotel und das Park Hyatt, jeweils mit direktem Strandzugang. Der Platz selbst ist architektonisch wunderschön angelegt, jedoch muss er äußerst konzentriert gespielt werden. Abseits der Fairways ist man schnell im weichen Sand, welcher die Anlage rundum flankiert. Erst einmal in diesem weichen Sand gelandet, wird sowohl das finden des Balles als auch das Weiterspielen zu einer oft nicht leicht lösbaren Aufgabe.

Abu Dhabi Golfclub

Ganz anders präsentiert sich der Abu Dhabi Golfclub, welcher parkähnlich gestaltet wurde und eher dem europäischen Stil gleicht. Der mehrmalige Austragungsort der HSCB-Championship ist ein sehr anspruchsvoller Platz mit vielen Wasserhindernissen 90 Bunkern und teilweise engen Spielbahnen erfordern auch hier hohe Konzentration. Seit dem Jahr 2011 gibt es zusätzlich 9 weitere Löcher, welche mit Flutlicht ausgestattet sind.

Das Westin Abu Dhabi Golf Resort liegt direkt neben dem Golfplatz, hat jedoch keinen Strandzugang.

Yas Links Golf Course

Der Yas Links Golf Course auf Yas Island ist ein typischer Linksplatz an der steinigen Küste, umgeben von hohem Wüstengras und mit vielen Potbunkern. Sollte der Ball wirklich einmal abseits des Fairways landen, so ist schon das Auffinden reine Glückssache und das Herausspielen beinahe eine Sache der Unmöglichkeit.

Sollte dann auch noch der für Linksplätze bekannte Wind wirklich einsetzen, so zeigt dieser Platz wirklich seine Zähne. Die Anlage ist landschaftlich wunderschön gestaltet und erinnert, abgesehen von den Temperaturen, an die Clubs in England in Schottland. Auch in diesem Club gibt es einen 9-Loch-Par-3 Kurs unter Flutlicht.

Zu den Hotels auf dem Yas Plaza fährt man in etwa 5–10 Minuten mit dem E-Cart. Die Hotels selbst haben keinen Strandanschluss, jedoch wird es ab November 2012 einen vom Golfclub betriebenen Beachclub geben, welcher von den Hotels aus mit Shuttlecarts in wenigen Minuten zu erreichen sein wird.

 

St. Regis Abu Dhabi Corniche

Unmittelbar an der Abu Dhabi Corniche und doch direkt am Strand.

Zum Angebot

Über den Autor:


Seit weit mehr als 20 Jahren befassen wir uns ausschließlich mit Fernreisen und können mit Fug und Recht behaupten der Spezialist zu sein. Wir stehen für Traumreisen und stellen diese mit einer großen Leidenschaft für Sie zusammen.
E-Mail: office@taipan.at
Tel.: +43 (1) 90 229