Durch Java nach Bali

Diese unvergessliche Reise führte uns von der indonesischen Hauptstadt Indonesiens Jakarta im Westen von Java quer durch die Insel bis nach Ketapang im Osten, von wo wir schließlich mit der Fähre nach Bali übersetzten. Sattgrüne Landschaften, aktive Vulkane, mystische Tempel, exotische Tiere, charmante Hotels und äußerst freundliche Menschen begeisterten uns während der knapp dreiwöchigen Tour! Die Vielseitigkeit des indonesischen Inselreichs ist einfach kaum zu übertreffen!

Java

Meist dient die indonesische Hauptstadt Jakarta nur als Ziel- oder Umsteigeflughafen; wir wollten uns aber ein Bild von der 20 Millionen Einwohner zählenden Metropole machen und entschieden uns daher, zwei Nächte hier zu verbringen. Die Attraktionen halten sich im Vergleich zu Städten wie Bangkok oder Hongkong zwar in Grenzen, aber einen Tag kann man auf jeden Fall sinnvoll und attraktiv gestalten. Wir besuchten den Fatahillah Old Town Square, das Nationalmonument und den alten Hafen Sunda Kelapa. Lohnend ist auch ein Ausflug nach Bogor, um den weltberühmten Botanischen Garten zu besuchen.

Per Zug erreichten wir die Stadt Yogyakarta im Zentrum der Insel Java, die als kulturelles Zentrum der Insel gilt. Ausgehend vom äußerst empfehlenswerten Phönix Hotel erkundeten wir während der nächsten drei Tage die zahlreichen Attraktionen in und um Yokyakarta. Die erste Tour führte uns in die spektakuläre Bergwelt Zentral-Javas, genauer gesagt auf das in 2.600 Metern Höhe liegende Dieng Plateau, eines der vulkanisch aktivsten Gebiete Indonesiens. Ein kultureller Höhepunkt ist sicherlich die Tempelanlage von Borobudur, das größte buddhistische Heiligtum der Welt. Nicht weniger beeindruckend ist auch der hinduistische Tempelkomplex Prambanan.

Vorbei an unzähligen Vulkanen, Reisfeldern und malerischen Dörfern reisten wir per Zug und Auto bis zum Bergdorf Tosari, dem Ausgangspunkt für die bevorstehende Tour zum Mount Bromo. Noch vor Sonnenaufgang brachen wir zum Aussichtspunkt am Mount Penanjakan auf, wo uns ein farbenprächtiger Sonnenaufgang und unvergessliche Ausblicke auf den aktiven Mount Bromo Vulkan erwarteten! Anschließend erklommen wir über unzählige Stufen den Kraterrand und wurden mit einem atemberaubenden Ausblick auf den rauchenden Schlot des Vulkans belohnt.

Eine letzte Etappe führte uns schließlich an den Fuß des aktiven Ijen-Vulkans im Osten Javas. Wiederum sehr zeitig am Morgen startete unsere Wanderung auf den 2.386 m hohen Kraterrand, von wo wir einen wunderschönen Ausblick auf den hellblauen Kratersee genießen konnten. Am Nachmittag setzten wir erschöpft, aber glücklich mit der Fähre nach Bali über.

Bali – die Insel der Götter und Dämonen

Zwar mögen einige Regionen, speziell im Süden Balis mit den Problemen des Massentourismus kämpfen, aber dennoch besticht die Insel nach wie vor mit wunderschönen Landschaften, mystischen Tempeln und überaus freundlichen Menschen. Wir verbrachten die ersten Tage im herrlichen Matahari Beach Resort an der ruhigen Nordküste von Bali. Schwarze Lavastrände, der üppig grüne Barat Nationalpark und eine artenreiche Unterwasserwelt zeichnen diese Region aus. Auf landschaftlich reizvoller Route erreichten wir schließlich Ubud, das kulturelle Zentrum der Insel und Ausgangspunkt zu diversen Attraktionen wie dem Affenwald, den Reisterrassen von Tegallalang oder dem geheimnisvollen Bratan See. Ich empfehle jedem Bali-Urlauber, zumindest zwei Nächte in einem der spektakulär in den Regenwald eingebetteten Hotels in bzw. um Ubud zu verbringen. Besonders hervorheben möchte ich hier das luxuriöse Maya Ubud Resort & Spa. Zum Abschluss verbrachten wir noch einige entspannende Tage am Strand von Nusa Dua, genauer gesagt im Melia Bali Resort.  

Neueste Beiträge

Regionen

Tai Pan Newsletter – bleiben wir in Kontakt!

Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie unsere besten Reiseangebote vor allen anderen!

Java Umfassend Privatrundreise

Ausgehend von der Hauptstadt Jakarta führt Sie diese Tour quer durch die große Sundainsel Java bis zur Insel der Götter und Dämonen Bali.

Zum Angebot

Über den Autor:


Der Hobby-Basketballspieler kam über seine größten Leidenschaften, das Reisen und die Fotografie, in die Reisebranche. Manuel ist für die Leitung unseres Reisecenters verantwortlich und kann mit ausgezeichneten Tipps aufwarten.
E-Mail: manuel.rotter@taipan.at
Tel.: +43 (1) 90 229-819