Auf Einladung des Jordanischen Fremdenverkehrsamts reiste ich nach Jordanien.

Amman

Die Tour startete in der Hauptstadt Amman. Der erste Ausblick aus dem Hotelzimmer auf die Stadt war faszinierend, die Landschaft ist sehr hügelig und wohin man auch sieht, Häuser über Häuser. Es scheint als ob kein Fleckchen mehr frei ist. Spektakulär ist auch der über 140m hohe Fahnenmast auf der die 30m×50m große Jordanische Fahne befestigt ist. So kann man die Fahne von fast jedem Punkt der Stadt aus sehen.
In Amman sollte man unbedingt die Zitadelle besuchen, von der aus man einen tollen Blick über die Stadt, insbesondere die Altstadt hat. Ein Bummel durch die Altstadt mit vielen Geschäften, dem Obst- und Gemüsemarkt und dem großen Amphitheater darf auf keinen Fall fehlen.

Jerash

Von Amman aus erreicht man in ca. einer Stunde die antike Stadt Jerash. Die Stadt blickt auf eine über 6500 Jahre alte Geschichte zurück und wurde 63 v. Chr. zu einer der zehn großen römischen Städte.
Man kann einen Turnierplatz, Geschäfte, Brunnen und Tempel sehen. Am meisten war ich aber vom Ovalen Platz (unser Reiseleiter nannte ihn auch Kreisverkehr) mit seinen vielen gut erhaltenen Säulen und dem wunderschönen Theater beeindruckt. Von der obersten Sitzreihe des Theaters hat man einen wunderschönen Blick über die verschiedenen Ausgrabungen der Stadt. Für den Aufstieg sollte man allerdings schwindelfrei sein, da die Stufen sehr hoch und steil sind.

Wadi Rum

Das nächste Highlight der Reise, etwa 4 Stunden entfernt von Amman, ist Wadi Rum. Die Felswüste zieht einen einfach in ihren Bann. Die riesigen Felsformationen sehen unwirklich aus, als ob sie jemand hineingemalt hätte. Man sollte unbedingt eine Jeepsafari unternehmen. Es war ein Erlebnis, auf der Ladefläche eines Jeeps durch die Wüste zu rauschen. Man besucht Beduinen und kann die Wüste auch vom Rücken eines Dromedars aus genießen. In Wadi Rum werden verschiedenen Touren angeboten, unter anderem auch Wanderungen mit Übernachtung in der Wüste. So ist für jeden das richtige dabei.

Petra

Mein vorletzter Tag in Jordanien stand ganz im Zeichen von Indiana Jones, der Sehenswürdigkeit auf die ich mich am meisten gefreut habe – Petra. Das Schatzhaus von Petra ist auf fast jeder Werbung für Jordanien zu finden. Was zu Petra aber noch dazugehört, wusste ich vorab nicht. Das Besucherzentrum liegt auf ca. 800 Höhenmetern, von wo aus man seinen Marsch hinunter in die Schluchten beginnt. Der ca. 1km lange Weg zu den riesigen Steingräbern und Höhlenwohnungen führt durch den Siq, einem Gebirgspfad, der auf beiden Seiten von 80 Meter hohen Felsen umgeben ist. Die Farben und Formen der Felsformationen sind unglaublich. Am Ende wird der Weg schmaler sodass man das Schatzhaus durch den Felsspalt nur erahnen kann. Beim Schatzhaus angekommen ist man von der Architektur und den Details beeindruckt. Von dort aus geht es aber noch weiter in das Tal von Petra hinein. Viele Beduinen Wohnungen unten und riesige Gräber oben in den Berg gemeißelt. Ein Tag reicht nicht aus um alles Sehenswerte in Petra sehen zu können. Man sollte sich unbedingt 2–3 Tage Zeit nehmen um die Wanderungen richtig genießen zu können.

Totes Meer

Der letzte Punkt der Reise führte mich zum Toten Meer. Es gibt einige schöne Hotels mit großen Spa Bereichen, in denen Sie sich verwöhnen und pflegen lassen können. Das Highlight ist aber sicher das Bad im Toten Meer. Es ist ein tolles Gefühl sich ins Wasser zu legen und nicht untergehen zu können. Das Wasser kommt einem richtig ölig und weich vor. Ein Badespaß der etwas anderen Art.

Eine Reise nach Jordanien ist unbedingt zu empfehlen. Die Menschen sind sehr nett und gastfreundlich, das Land ist sicher und bietet sehr viele Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Ich werde sicher wieder in dieses wunderschöne Land reisen!

 

Neueste Beiträge

Regionen

Tai Pan Newsletter – bleiben wir in Kontakt!

Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie unsere besten Reiseangebote vor allen anderen!

Eine Welt in einem Land Pauschalreise

Sie entdecken in nur 8 Tagen die Höhepunkte Jordaniens.

ab € 1280.00

Zum Angebot

Über den Autor:


Seit weit mehr als 20 Jahren befassen wir uns ausschließlich mit Fernreisen und können mit Fug und Recht behaupten der Spezialist zu sein. Wir stehen für Traumreisen und stellen diese mit einer großen Leidenschaft für Sie zusammen.
E-Mail: office@taipan.at
Tel.: +43 (1) 90 229