Der Traum von Afrika

Voller Vorfreude blickte ich meinem ersten Safari-Abenteuer in Afrika entgegen. Die Big Five in freier Wildbahn zu sehen war schon immer ein Traum von mir gewesen und diese Reise führte mich gleich in eines der tierreichsten Reservate Kenias – die Masai Mara!

Die Masai Mara

Das berühmte Naturschutzgebiet liegt im Südwesten Kenias und erstreckt sich über eine Fläche von knapp 1.500 Quadratkilometern. Ausgehend vom Ukunda Flugfeld nahe des Diani Beach flogen wir mit einer kleinen Propellermaschine in ungefähr zwei Stunden ins Herz der Masai Mara. Atemberaubende Ausblicke auf den Mount Kilimanjaro und die Weiten der afrikanischen Savanne machten den Flug zu einem unvergesslichen Erlebnis. Etwas mulmig war mir zumute als sich die vermeintliche Landebahn als einfache Graspiste entpuppte, aber unser Pilot meisterte die Landung gekonnt und da waren wir – mitten in der afrikanischen Wildnis! Nach einem freundlichen Empfang wurden wir zu unserer Lodge, dem luxuriösen „Governor’s Camp“, transferiert. Ein freistehendes Zelt mit eigenem Badezimmer, eigener Toilette und Klimaanlage – auf Komfort musste man wahrlich nicht verzichten! Die vorzüglichen Mahlzeiten nahmen wir in sensationeller Lage ein, nämlich direkt an einem Wasserloch in dem sich Elefanten und Flusspferde tummelten. Abends stand dann auch schon die erste Pirschfahrt im offenen Safari-Fahrzeug am Programm. Unser erfahrener Ranger ermöglichte uns unzählige Tiersichtungen und versorgte uns mit vielen wissenswerten Informationen über Flora & Fauna! Zu sehen gab es Elefanten, Giraffen, Zebras, Gnus, verschiedene Antilopenarten, Geparden, Leoparden, Warzenschweine, Paviane und Löwen! Die Tiere aus nächster Nähe und ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten war ein einzigartiges Erlebnis. Nicht weniger spektakulär war die zweite Pirschfahrt am nächsten Morgen die uns ans Ufer des Mara- Flusses führte.  Aus sicherer Entfernung beobachten wir unzählige Gnus, die sich auf Ihrer Wanderung in die tansanischen Teil der Serengeti durch den von riesigen Krokodilen bewohnten Fluss wagen mussten! An diesem Tag bzw an dieser Stelle hatten die Gnus Glück und alle schafften es unbeschadet ans andere Ufer! So oder so ein einmaliges Naturschauspiel! Nach einem letzten Mittagessen in der Lodge ging es zurück zum Flugfeld und in knapp zwei Flugstunden zurück nach Ukunda, von wo wir zu unserem Strandhotel am Diani Beach gebracht wurden.

Diani Beach

Der berühmte blütenweiße Sandstrand befindet sich etwa 35 Kilometer südlich des Flughafens von Mombasa und eignet sich bestens für einen entspannten Urlaub vor oder nach einem Safari-Erlebnis in einem der zahlreichen kenianischen Nationalparks. Wir verbrachten einige Tage im wunderschön auf einer Klippe gelegenen Baobab Beach Resort. Gepflegte Poolanlagen, gemütliche Gästezimmer, eine ausgezeichnete Küche und das äußerst freundliche Personal bescherten uns einen wunderschönen Aufenthalt. Die Zeit verging leider viel zu schnell und schon hieß es wieder Abschied nehmen! Von Mombasa ging es über Frankfurt zurück nach Wien.

Neueste Beiträge

Regionen

Tai Pan Newsletter – bleiben wir in Kontakt!

Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie unsere besten Reiseangebote vor allen anderen!

Kenias faszinierende Tierwelt Pauschalreise

Erleben Sie auf dieser einzigartigen Reise die schönsten Nationalparks Kenias, mit seiner verzaubernden artenreichen Tierwelt.

Zum Angebot

Über den Autor:


Der Hobby-Basketballspieler kam über seine größten Leidenschaften, das Reisen und die Fotografie, in die Reisebranche. Manuel ist für die Leitung unseres Reisecenters verantwortlich und kann mit ausgezeichneten Tipps aufwarten.
E-Mail: manuel.rotter@taipan.at
Tel.: +43 (1) 90 229-819