Oh wie schön ist Panama! Der kleine Staat in Mittelamerika grenzt im Westen an Costa Rica und im Osten an Kolumbien. Panama zählt heute zu den reichsten Ländern in Lateinamerika.

Panama ist eines der wenigen Länder, welche noch nicht vom Massentourismus heimgesucht wurden. Dies und die Schönheiten der Natur macht Panama zu einem der letzten Paradiese der Erde. Besonders stolz ist man auf ein besonderes Bauwerk – dem Panama Kanal welcher das Karibische Meer und den Pazifischen Ozean verbindet.

Unbedingt besuchen:

  • Panama Kanal – das 8. Weltwunder
  • Panama City und Umgebung
  • Nationalpark Altos de Campana
  • Nationalpark Soberania
  • San Lorenzo und Shelter Bay
  • Green Turtle Cay
  • Archipel Bocas del Toro
  • Isla Contadora
  • Islas de San Blas

Der Panama Kanal – die berühmteste Abkürzung der Welt. Der von Menschenhand erbaute Panama Kanal verbindet den Atlantik mit dem Pazifik. Um eine der wichtigsten Konstruktionen der Schifffahrt aus der Nähe zu betrachten, durchquert man den Kanal am besten mit einem Schiff.
Die Fahrt geht vorbei an eindrucksvollen Containerschiffen und durch einen tropischen Regenwald. Auch der Gatùnsee ist Teil des Panamakanals und bietet vielen Tierarten ein Zuhause.

Panama City bietet einen Kontrast zwischen modernen Wolkenkratzern und dem historischen Zentrum Casco Viejo. Im geschichtsträchtigen Kolonialviertel findet man viele farbenfrohe restaurierte Gebäude, wo noch der spanische Einfluss spürbar ist. Einen atemberaubenden Sonnenuntergang über die Skyline der Hauptstadt bietet der Ancon Hill. Nach einem kurzen Aufstieg
wird man mit einem unvergesslichen Ausblickt belohnt.
Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Präsidentenpalast (Placaio de las Garzas), die Franz von Assisi Kirche und der Metropolitan Park für Naturfreunde.

Isla Blas – ein Geheimtipp, im Süden von Panama City trifft man auf einen wirklich paradiesischen Fleck dieser Erde. Hier gibt es kaum Straßen und selten Elektrizität. Daher erkundet man die rund 365 Inseln am besten mit dem Segel- oder Motorboot. Ein karibischer Traum geht auf der Isla Blas in Erfüllung. Unberührte Natur sowie kilometerlange Strände laden zum Erkunden und Entspannen ein. Die tropischen Eilande werden von dichten Korallenriffen geschützt – perfekt für Taucher und Schnorchler.

Ca 30 Minuten von Panama City entfernt liegt der von tropischem Regenwalde umgebene Nationalpark Soberania. Hier leben bis zu 525 verschieden Vogelarten. Der Park erstreckt sich entlang des Panamakanals und des künstlich angelegten Gatúnsees. Mitten im Nationalpark gibt es einen Aussichtsturm, den man mit einer nostalgischen Gondel erreicht. Hier kann man in aller Ruhe den Regenwald überblicken und mit Glück entdeckt man Tukane, Faultiere und Kapuzineräffchen.

Essen und Trinken

Wie in den meisten Lateinamerikanischen Ländern zählen Bohnen, Reis, Fisch oder Fleisch und gebackene Bananen zu den typischen Gerichten. Sancocho findet man in vielen Regionen des Landes – jedoch meist mit kleinen lokalen Unterschieden. Die leichte Hühnersuppe wird oft auch als das Nationalgericht bezeichnet, da es die Vielfältigkeit des Landes wiederspiegelt.

Landestypische Gerichte die man probieren sollte:

  • Sancocho – leichte Hühnersuppe
  • Ceviche, Vorspeise oder Hauptgericht, das Fischgericht passt perfekt zum Küstenflair
  • Patacones – frittierte knusprige Chips aus Kochbananen, häufige Beilage zu Hauptspeisen
  • Arroz con Guarndu (y Pollo), Reis,Bohnen und Huhn, sehr einfach aber äußerst schmackhaft
  • Pargo Frito – ganzer, frittierter Schnappfisch mit Patacones oder Papas fritas serviert, dazu werden Saucen, Zitrone und Tomaten gereicht
  • Ropa Vieja – schmackhafter Rindereintopf mit in Kokosmilch gekochten Reis

Zu den Mahlzeiten wird gerne Bier getrunken. Das beste einheimische Bier ist das Balboa. Zu den beliebtesten Getränken in Panama zählen frisch gepresste Fruchtsäfte – Batidos. Diese schmecken herrlich erfrischend und sind meist hausgemacht. Abends wird gerne ein einheimischer Rum getrunken. Dieser wird Carta Vieja genannt.

Kaffee wird überall und gerne getrunken und das in sehr hoher Qualität. Kein Wunder, denn in Panama wachsen einige der begehrtesten Kaffees der Welt. Das Milde Klima mit gemäßigten Niederschlägen bieten die besten Voraussetzungen für den qualitativ hochwertigen Kaffee.

Beste Reisezeit:

Die beste Reisezeit für Panama ist von Dezember bis April. Aber auch außerhalb dieser Zeit ist das Land leicht zu bereisen. Die Ganzjahrestemperaturen liegen zwischen 25 und 35 Grad Celsius. Die heißesten Monate liegen zwischen Februar und Mai. Es herrscht das ganze Jahr über ein tropisches Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit. In der Regenzeit von Mai bis November regnet es selten den ganzen Tag. In der Regel fällt der Regen in Form von kurzen, aber heftigen Schauern aus. Meist am Nachmittag oder Abend – am nächsten Morgen erwartet Sie wieder strahlendes sonniges Wetter.

Anreise nach Panama:

Der zentrale Flughafen des Landes ist Tocumen International Airport in Panama City. Dieser liegt ca 35 km  außerhalb der Stadt. Die besten Flugverbindungen nach Panama City sind entweder mit Lufthansa von Wien über Frankfurt mit einer Flugdauer von ca 15.40h bzw. mit KLM über Amsterdam mit einer Flugdauer von 15.30h.

Für die Einreise nach Panama benötigen österreichische Staatsbürger einen noch bis 6 Monate bei Eineise gültigen Reisepass. Reisende müssen Ihre Wiederausreise (Rückflugticket) sowie genügend Geldmittel (Kreditkarten) nachweisen können.

Neueste Beiträge

Regionen

Tai Pan Newsletter – bleiben wir in Kontakt!

Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie unsere besten Reiseangebote vor allen anderen!

Die Höhepunkte Panamas Gruppenreise

Entdecken Sie Panamas verborgene Schätze! Sie werden von der Vielfalt des Landes, die für jeden Geschmack etwas parat hält, verzaubert sein.

ab € 1136.00

Zum Angebot

Über den Autor:


Seit weit mehr als 20 Jahren befassen wir uns ausschließlich mit Fernreisen und können mit Fug und Recht behaupten der Spezialist zu sein. Wir stehen für Traumreisen und stellen diese mit einer großen Leidenschaft für Sie zusammen.
E-Mail: office@taipan.at
Tel.: +43 (1) 90 229