Die Philippinen gehören mit über 7.600 Inseln im westlichen Pazifik zu den größten Inselstaaten der Welt. Und ganz sicher zu einem der schönsten. Denn kaum sonst wo auf der Erde findet man eine solche Vielzahl an Traumstränden, wie auf diesen Südostasiatischen Inseln. 

Zu welcher Reisezeit den Philippinen-Traum wahrmachen?

Wer sich seinen Traum vom perfekten Strandurlaub erfüllen möchte, der wird sich für seine Reise vermutlich ein trockenes, heißes Klima wünschen. Das findet man auf den Philippinen zwischen Jänner und Mai. Reisende sollten sich aber genau informieren, wo sie ihren Urlaubsschwerpunkt legen möchten. Denn aufgrund der Größe des Archipels herrscht auf den Philippinen ein unterschiedliches Klima: Während es im Zentrum sowie im Norden der Inselgruppe als tropisch zu bezeichnen ist, sind die südlichen Inseln dem Äquatorklima zuzuordnen.

Sonne, Strand und Meer: Welche Inseln durch besonders traumhafte Natur bestechen

Freilich, an vielfältiger Inselauswahl mangelt es auf den Philippinen nicht. Beispiele für besonders traumhafte Inseln sind jedoch die Folgenden:

  • Cebu – Eignet sich besonders für einen entspannten Erholungsurlaub am Strand, bietet jedoch mit vielfältigen Sehenswürdigkeiten auch Abwechslung vom Sonnetanken: Zum Beispiel die drei malerischen Wasserfälle der Kawasan Falls, die in surreal schön wirkenden Lagunen und Naturbecken müden. 
  • Palawan – Die im westlichen Teil der Philippinen gelegene Hauptinsel Palawan mit ihren zahlreichen weiteren Inseln, die zur Provinz gehören, eignet sich besonders für alle, die nicht jeden Tag am gleichen Strand verbringen und lieber Inselhopping betreiben möchten. Wer Traumstrände wie aus dem Bilderbuch sucht, wird sie hier finden.
  • Boracay – Der sogenannte White Beach wird zu den schönsten Stränden der Welt gezählt. Er befindet sich auf der Insel Boracay, die sich vor allem auch für beeindruckende Schnorchelerlebnisse eignet. Auch den fantastischen Ausblick von Aussichtspunkt Mount Luho sollte man sich auf der Insel nicht entgehen lassen. 
  • Coron – Auf Coron werden vor allem Taucherträume wahr. Durch einzigartig bunte Korallenriffe und die Möglichkeit, Schiffswracks zu erkunden wird Cordon als einer der schönsten Ausgangspunkte der Welt für eine besondere Tauchreise gehandelt.

Was man sich sonst noch von einer Reise auf die Philippinen versprechen darf

Neben der unvergleichlichen Strandvielfalt, der Möglichkeit Walhaien zu begegnen und eindrucksvolle Wasserfälle zu bestaunen, finden sich auf den Philippinen aber auch zahlreiche kulturelle Möglichkeiten, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Zum Beispiel in der Hauptstadt Manila. Da – ganz untypisch für den Asiatischen Raum – die Philippinen über eine katholische Bevölkerungsmehrheit verfügen, kann man in Manila zahlreiche beeindruckende Kirchen bewundern. Doch in und um die Stadt gibt es noch weit mehr zu entdecken: Etwa die wunderschönen Reisterrassen von Banaue, den berühmten Mount Pulag Nationalpark, Nervenkitzel beim Durchwandern des Naturschutzgebietes Masungi Georeserve, das über einzigartige Hängebrücken zu erkunden ist oder die faszinierenden Systeme der Sumaguing Kalksteinhöhlen. 

Neueste Beiträge

Regionen

Tai Pan Newsletter – bleiben wir in Kontakt!

Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie unsere besten Reiseangebote vor allen anderen!

Naturwunder Nord-Luzon Gruppenreise

Die Philippinen stellen ein Kaleidoskop von Farbenpracht, Lebendigkeit, wunderschönen Landschaften, herrlichen Badestränden und Vulkanen dar!

ab € 725.00

Zum Angebot

Über den Autor:


Seit weit mehr als 20 Jahren befassen wir uns ausschließlich mit Fernreisen und können mit Fug und Recht behaupten der Spezialist zu sein. Wir stehen für Traumreisen und stellen diese mit einer großen Leidenschaft für Sie zusammen.
E-Mail: office@taipan.at
Tel.: +43 (1) 90 229