Während der Rutsch ins neue Jahr in Österreich schon wieder eine Weile her ist, gehen die Neujahrsfeierlichkeiten in Thailand im April erst richtig los: Wie in den meisten anderen Ländern startet das Jahr zwar auch in Thailand offiziell am 1. Januar, doch traditionell beginnt es erst mit „Songkran“, was im Deutschen so viel bedeutet wie „Übergang“ und die Feierlichkeiten zum Beginn des neuen Jahres vom 13. bis zum 15. April  markiert.

Symbolische Reinigung

Im Fokus des Festes steht die symbolische Reinigung von allem Schlechten, um den Übergang zu etwas Neuem mit einem reinen Geist zu bestreiten. Dazu gehört beispielsweise die Ehrerbietung gegenüber Buddha-Statuen, die zu Songkran mit Wasser übergossen und so „gewaschen“ werden oder das symbolische Gießen von parfümiertem Wasser in die Hände von Mönchen und älteren Menschen, um ihnen Respekt und Dank zu zollen.

Wasserschlacht

Eine der auch außerhalb Thailands bekanntesten Varianten Songkran zu feiern, ist jedoch sicher die ausgiebige Wasserschlacht mit Wasserpistolen und Co., an der auch Touristen und Nicht-Thais mit großer Freude teilnehmen und sich gegenseitig von Kopf bis Fuß nass machen – eine willkommene Erfrischung bei den tropischen Temperaturen im Land.

Buddhistische Rituale

Überall im Land werden die Buddha-Figuren in farbenprächtigen Prozessionen aus den Tempelanlagen zu rituellen Waschungen geführt, die eigenen Behausungen auf Hochglanz gebracht und herumliegender Unrat verbrannt. Denn nur so kann sich mit ihm kein Unglück in das neue Jahr hinüberretten. Ältere Familienmitglieder dürfen sich über kleine Geschenke freuen und das respektvolle Waschen ihrer Hände durch die Jüngeren. Aber auch Menschen, die einander gar nicht kennen, begießen sich mit reichlich Wasser, um sich zur Zeitenwende von allen Sünden zu säubern.

Dabei wird das Nass heutzutage nicht mehr ausschließlich gesprenkelt oder gefühlvoll in den Nacken gegossen, wie es nach der Überlieferung eigentlich üblich ist: Eine weltweit einzigartige, feucht-fröhliche Wasserschlacht umrahmt die althergebrachten, besinnlichen Zeremonien … und das nicht nur in den Hauptstraßen der Städte, sondern auch bis in den letzten Winkel kleiner Ortschaften. Niemand – nicht einmal Mönche oder Polizisten – haben eine Chance, trocken zu entkommen. Von Jahr zu Jahr beteiligen sich auch immer mehr Ausländer an dieser Riesengaudi. Schließlich sind die erfrischenden Duschen aus Schläuchen, Eimern, Schalen oder raffinierten Spritzpistolen im April willkommen – gilt dieser Monat doch als heißester des gesamten Jahres.

Mehr Informationen unter www.songkran.net

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutz.
I Accept

Neueste Beiträge

Regionen

Tai Pan Newsletter – bleiben wir in Kontakt!

Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie unsere besten Reiseangebote vor allen anderen!

Faszinierendes Thailand Pauschalreise

Viele Leistungen, die Sie oft zusätzlich bezahlen müssen, sind im Preis bereits inklusive!

ab € 2150.00

Zum Angebot

Über den Autor:


Seit weit mehr als 20 Jahren befassen wir uns ausschließlich mit Fernreisen und können mit Fug und Recht behaupten der Spezialist zu sein. Wir stehen für Traumreisen und stellen diese mit einer großen Leidenschaft für Sie zusammen.
E-Mail: office@taipan.at
Tel.: +43 (1) 90 229