Inforeise mal anders

1. Tag Phuket Patong Bay Einschiffung

Eine meiner letzten Reisen führte mich wieder nach Asien. Allerdings war das Fortbewegungsmittel diesmal etwas ganz Besonderes. In Phuket an der Patong Bay gingen wir an Bord des Viermaster-Segelschiffes Star Clipper. Mit schnittigem Rumpf, den mächtigen Masten und dem polierten Messing erwartet sie ihre maximal 170 Gäste. Die Bordsprachen sind Englisch, Deutsch und Französisch. Nach einer spektakulären Abfahrt in Phuket genossen wir ein exzellentes Abendessen im Restaurant.

2. Tag Similan Island Thailand

Unser erster Halt waren die Similan Islands. Die Inseln sind ein traumhaftes Archipel in der Andamanensee und liegen circa 100 km nördlich von Phuket. Hier konnte man entweder an einem der zahlreichen Schnorchelausflüge teilnehmen oder sich einfach auf der Insel absetzen lassen, um diese in Eigenregie zu erkunden.

3. Tag Phang Nga Bucht Koh Hong Thailand

Die Star Clipper mit ihren 115 Metern Länge ist das einzige Kreuzfahrtschiff, welches in die Marine Nationalparks segeln darf. Daher fuhren wir am drittem Tag in die Phang Nga Bucht, wo jede Menge spektakuläre Fotomotive geboten wurden. Dies ist auch der Stopp, wo die Gäste mit den Tenderbooten rund um das Schiff mit voll gesetzten Segeln fahren, um unzählige Fotos schießen zu können. Nach dem Mittagessen konnte man sich mit einem Tenderboot auf die Insel Koh Hong bringen lassen und einen schönen Strandtag genießen. Andere wiederum machten einen geführten Ausflug zum berühmten James-Bond-Felsen oder blieben an Bord der Star Clipper und genossen die fast private Atmosphäre bei einem Glas Champagner.

4. Tag Koh Adang Thailand

Am vierten Tag um  circa 10 Uhr vormittags wurde der Anker vor Koh Adang gesetzt. Diese kleine, dicht bewaldete Insel misst gerade einmal 5 x 6 km und  ist die zweitgrößte Insel im Tarutao Marine Nationalpark. Auf Koh Adang gibt es fast nur naturbelassenen Dschungel sowie traumhafte weiße Sandstrände. Neben Tauchen und Schnorcheln kann man hier auch schöne kleine Wanderungen unternehmen. Quer durch den Dschungel kommt man an ein paar Wasserfällen vorbei, wo man sich abkühlen kann. Auf dieser Insel sollte auch das Mittagessen als Barbecue an den Strand verlegt werden, was allerdings aufgrund der Wetterlage ins Wasser gefallen ist. Ab mittags war es aber traumhaft schön und wir genossen einen herrlichen Strandtag. Beim Auslaufen wurden wir noch mit einem wunderschönen Sonnenuntergang belohnt.

5. Tag Penang Malaysia

Nach dem Frühstück ging es für viele zu einem der angebotenen Ausflüge in Malaysia. Wir unternahmen diese mit privaten Taxis und erkundeten die Insel auf eigene Faust. Begonnen hat unsere Tour mit dem bekannten Penang Hill, auch Bukit Bendera genannt. Dieser liegt circa 6 km von der Hauptstadt George Town entfernt und ist der höchste Berg der Insel. Vom Penang Hill aus genießen Sie einen atemberaubenden Blick auf George Town, Butterworth und das Festland Malaysia.
Wieder retour besichtigten wir noch den größten buddhistischen Tempel Südostasiens, den Kek Lok Si Tempel. Nach einem sehr guten Essen ging es dann wieder an Bord der Star Clipper.

6. Tag Seetag

Auch wenn die Star Clipper nur 115 Meter misst, wird es an einem Seetag nicht langweilig. Entweder genießt man an Deck die Sonne oder man versucht sich im Binden von Seemannsknoten, was von einem Crew-Mitglied gelehrt wird. Wer genaue Details über das Schiff bzw. die Technik wissen will, kann jederzeit auf die Brücke gehen und den Kapitän oder einen der Offiziere befragen. Wer will, kann sogar auf Anleitung des Kapitäns das Steuerrad bedienen. Ein besonderes Erlebnis ist es, im Netz vor dem Bug zu liegen und dem Rauschen der Wellen zuzuhören. Ein exotischer Cocktail an der Tropical Bar macht den Tag perfekt.

7. Tag Malakka Malaysia

Unser vorletzter Stopp war Malakka in Malaysia, eine Stadt am Meer mit vielen Kolonialbauten. Diese Stadt lässt sich sehr gut zu Fuß erkunden. Ein sehr beliebtes Fotomotiv ist der Rote Platz mit der imposanten Christ Church. Von hier aus erreicht man in wenigen Minuten die letzten erhaltenen Ruinen der A Famosa Festung. Im Sultanspalast von Malakka kann man weit über 1.000 Exponate von Handelsgütern, Waffen und traditionellen Gewändern bestaunen.
Die beliebte Jonker Street in China Town verwandelt sich bei Einbruch der Dunkelheit in eine kilometerlange Flaniermeile mit Hunderten Ständen. Auf das abendliche Treiben mussten wir aber verzichten, da wir rechtzeitig wieder an Bord der Star Clipper gehen mussten.

8. Tag Singapur Ausschiffung Rückflug nach Bangkok

Noch ein letztes Frühstück an Bord und dann gegen 10 Uhr mussten wir schweren Herzens das Schiff in Singapur verlassen. Wir fuhren direkt zum Flughafen für unseren Rückflug nach Bangkok. In Bangkok angekommen, ging’s direkt zum Hotel The Athenee, wo wir am Nachmittag an einer Folklore-Darbietung teilnahmen. Jeder bekam traditionelle Kleider wie vor hundert Jahren. Und nach einem kurzen Fotoshooting gab es Fingerfood aus der Molekularküche.
Abends ging’s dann noch in ein typisches thailändisches Restaurant am Fluss mit hervorragendem Essen. Anschließend fuhren wir mit dem Taxi zum Lebua at State Tower Hotel, wo sich im 64. Stock die berühmte Sirocco Sky Bar befindet. Ein paar Cocktails bei traumhaftem Ausblick rundeten den Abend ab.

9. Tag Bangkok Abreise

Nach einem hervorragenden Frühstück ging’s schon zu unserem ganztägigen Programm. An der Anlegestelle bestiegen wir unser privates Boot und fuhren anfangs ein gutes Stück den Chao Phraya Fluss entlang, vorbei an Luxushotels und Tempeln. Dann verließen wir den großen Fluss und bogen in einen der vielen, kleinen Kanäle ein, wo sofort ein ganz anderes Bild von Bangkok geboten wird. Links und rechts stehen jede Menge Holzhäuser, welche zum Teil auf Stelzen gebaut wurden. Unser Boot brachte uns dann in die „Amita Thai Cooking School“, wo wir einen mehrstündigen Kochkurs besuchten und anschließend die vier Gänge genießen durften. Auf dem Weg zurück zum Hotel stand noch die Besichtigung des berühmten Weißen Tempels Wat Arun und das Jim Thompson Haus auf dem Programm. Nach einem hervorragenden Abendessen im Hotel ging es dann wieder zum Flughafen. Pünktlich um 1.30 Uhr starteten wir in Bangkok und flogen mit Thai Airways retour nach Wien.

Neueste Beiträge

Regionen

Tai Pan Newsletter – bleiben wir in Kontakt!

Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalten Sie unsere besten Reiseangebote vor allen anderen!

Segelkreuzfahrt mit der Star Clipper- Südliche Route Gruppenreise

Wie in einem vornehmen Luxushotel finden Sie in der Kabine an Bord der Star Clipper alle Annehmlichkeiten, natürlich inklusive Vollpension!

Zum Angebot

Über den Autor:


Martina kümmert sich mit großem Engagement und Einsatz um alle Belange ihrer Stammkunden im ReiseCenter, die ihre Kompetenz bei Fernreisen und Genauigkeit ebenso schätzen wie ihr immer freundliches und höfliches Wesen.
E-Mail: martina.wind@taipan.at
Tel.: +43 (1) 90 229-881